Türkiye'de inşaat iş kazalarının analizi ve iş güvenliği sorunu

thumbnail.default.placeholder
Tarih
1993
Yazarlar
Müngen, M. Uğur
Süreli Yayın başlığı
Süreli Yayın ISSN
Cilt Başlığı
Yayınevi
Fen Bilimleri Enstitüsü
Institute of Science and Technology
Özet
Bu çalışmada, Türkiye'deki inşaat iş kazalarının analizi yapılarak, kazalara neden olan olumsuz etkenlerin saptanması, ana hatlarıyla iş güvenliği mevzuatının, de netim organlarının ve uygulamaların değerlendirilmesi, elde edilen araştırma bulgularının ışığında iyileştirici önerilerin sunulması amaçlanmıştır. Giriş bölümünde, temel kavramlar tanımlanmış, iş güvenliği hareketlerinin endüstrileşmiş ülkelerde ve Türkiye'de tarihsel gelişimi anlatılmış, iş kazalarının önemi, çalışmanın amacı ve kapsamı açıklanmıştır. İkinci bölümde, iş kazası istatistiklerinden yarar lanılarak sayısal değerlendirmeler, iş kolları ve ülkeler arasında bazı karşılaştırmalar yapılmıştır. Üçüncü bölümde, TÜBÎTAK desteğiyle gerçekleştirilen araştırma bulguları sunulmuş ve tartışılmıştır. Araştır mada, SSK arşivlerinde bulunan 3347 iş kazası dosyası in celenmiştir. Bu iş kazalarının, çeşitli kriterlere göre sayısal dağılımları, ana ve alt gruplar halinde kaza tip leri saptanmış ve yorumlanmıştır. Ayrıca iş kazası sonu cu, yaralanmaların vücut bölgelerine göre dağılım oranları ve yaralanma tipleri sunulmuştur. Dördüncü bölümde, mahkemelerde dava konusu olan iş kazaları için düzenlenmiş 400 adet bilirkişi raporunun incelenmesi sonucu elde edilen bulgular sunulmuştur. îş kazalarına neden olan güvensiz durum ve davranışlar, ka zalarda kusurlu bulunanlar ve kusurlu bulunma nedenleri sayısal verilerle açıklanmış ve tartışılmıştır. Beşinci bölümde, Türkiye'de yürürlükte bulunan iş güvenliği mevzuatı, denetim organları ve uygulamalar de ğerlendirilmiştir. Bu konuda başarılı ülkelerden biri olan Federal Almanya' daki iş güvenliği mevzuatı ve deneti mi hakkında bilgi verilmiştir. Sonuçlar ve öneriler bölümünde araştırma bulgularının önemi ve yararı açıklanmış, Türkiye genelinde ve inşaat sektöründe, konuyla ilgili başarısızlığın nedenleri belir tilmiş ve iyileştirici öneriler sunulmuştur. 
Wegen Arbeitsunf aellen kommen viele Menschen urns Leben oder werden verle/tzt, und dariiber hinaus beeinflus- sen die dadurch entstandenen Sachschaeden die nationale Wirtschaft negativ. Daher ist der Themen bereich "Arbeitssicherheit" in.sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht eines der hauptsaech lichen Probleme des Arbeitslebens. Die Türkische Bauindustrie befindet sich in der ersten Stelle in Bezug auf die Anzahl der Arbeitsunfaelle gegeniiber den anderen Gewerben in der Türkei weiterhin ist es beachtenswert,dass die türkische Bauindustrie bezüglich auf die Unfallhaeuf igkeit (Anzahl der Unfaelle pro 1000 taetige Arbeiter) auch unter den Bauindustrien der europaeischen Laender die erste Stelle besitzt. Dieses wichtige Problem der türkischen Bauindustrie ist zum ersten Mal in dieser vorliegenden Arbeit zum weitgehend umfassenden Gegenstand wissenschaftlicher Forschung geworden. In dieser Arbeit ist es darauf abgezielt, dass die Analysen der auf den Baustellen in der Türkei geschehenen Arbeitsunfaelle angestellt, die negativen Faktoren, die Unfaelle auslösen, festgestellt, die Bestimmungen und die Aufsichtsbehörden, die sich auf Arbeitssicherheit beziehen, bewertet und sowohl die nützlichen Kenntnisse, die in diesem Bereich erhalten wurden, als auch verbessernde Vorschlaege vorgelegt werden. Diese Arbeit gliedert sich in 6 Abschnitte, die und deren Inhalt folgendermassen z us ammen ge fas s t sind. Abschnitt 1: Einleitung Die Definitionen der Bereich bezogenen Begriffe, die in den türkischen Gesetzen bef inden wie; Arbeiter, Arbeitgeber, Arbeitsplatz, Versicherte, Arbe its un fall, Berufskrankheit, vorlaeufige Arbeitsunf aehigkeit, steti- ge Arbeitsunf aehigkeit, Invaliditaet wurden angegeben. Der Begriff "Arbe its un fall" wurde auch in technischer Hinsicht untersucht und es wurde über die Arbeitssicher heit Aufschluss ge geben - xi Es wurde weiterhin der geschichtliche Ablauf der Arbeitssicherheit in England, in BRD, in den vereinigten Staaten und in der Türkei erlaeutet und anschliessend wurden die Verantwortungen sowie Sanktionen im Bereich der Arbeitssicherheit gemaess dem türkischen Rechts- system zusammengefasst. Zum Schluss dieses Abschnittes ist es auf die Wichtigkeit des zahlenmaessigen Zustands der Arbeitsunfa- elle in der Türkei und der Sachschaeden hingewiesen, die durch Unfaelle ausgelaest werden. Nacher wurden der Zweck und Umfang der vorliegenden Arbeit erklaert. Abschnitt 2: Zahlenmaessige Bewertungen zu den Arbe its unfae lien in der Türkei und einige Gegenüberstellungen In format ionen über die St atis tiken zu den Arbeit- sunfaellen in der Türkei sind gegeben wobei auf wichtige Unvollstaendigkeiten in der Türkei hingewiesen, ansch- lissend sind Vergleichskriterien zu den Arbe itsunfae lien und dazu gehörige Ansaetze erlaeutert. Für den zehnjaehrigen Zeitraum zwischen 1981 und 1990, wurde die Gesamtzahl der Unfaelle im algemeinen der Türkei in der Bauihdustrie, und in den anderen, hauptsaechlichen Gewerben, die Anzahl der sich mit Todesfall auswirkenden Unfaelle und die Werte zur Unfallhaeuf igkeit gegeben und darüber hinaus zur weite- ren Veranschaulichung mit Tafeln und Schaubildern dar- gestellt. Die zum Allgemeinen der Türkei und der türkischen Bauindustrie gehörige Anzahl der Unfaelle, die Werte zur Haeuf igkeit der sich mit Todesfall auswirkenden Unfaelle und die Todesverhaeltnisse bei der Arbe its unfae lien wur den mit denen der anderen Laender vergleicht, wobei von den Stat ist iken der ILO (International Labour Organisa tion) Gebrauch gemacht wurde. Infolge dieser Vergleiche ist es festgestellt, dass die Türkei im algemeinen und die türkische Bauindustrie hinsichtlich der Arbeitsunfaelle gegenüber den europa- eischen Laendern und vereinigten Staaten in grossem Massa erfolglos sei. Zum Beispiel, das Haeuf igkeitsver- haeltnis der sich mit Todesfall auswirkenden Unfaelle in der türkischen Bauindustrie wurde für das Jahr als 0.706 berechnet Dasselbe verhaeltnis. für andere Laender ist wie folgt; Südkorea (0.380), Spanien (0.300), vereinigte Staaten (0.202), BRD (0.190) Tschechoslowakei (0.160) England (0.105). xii Abschnitt 3: Die Analysen der Arbeitsunfaelle in der türkischen Bauindustrie und die Erörterung der erhaltenen Befunde Die Untersuchung zu diesem Abschnitt ist durch Unterstützung der Türkischen Technisch- Wissenschaftlic- hen Forschungsanstalt zwischen 19 79 und 1981 verwirk- licht worden. Die im Archiv der Sozialen Vers iche rungs - gesellschaft vorhandenen 3347 Akten wurden untersucht, die sich auf Arbeitsunfaelle beziehen, denen die in der Bauindustrie taetigen und versicherten Arbeiter erlitten sind. Die 1468 von diesen 3347 Arbeitsunfaellen haben sich mit Todesfall und die 1879 von denen mit schweren verletzungen ausgewirkt, die zum verlieren der Arbeits- faehigkeit führen mochten. Die Analysen der untersuchten Arbeitsunfaellen wurden angestellt und ansch.lissend zahlenmaessige Verteilungen nach verschiedenen Kriterien festgestellt. Die Verteilungsverhaeltnisse der 3347 untersuchten Unfaelle sind nach einigen wichtigen Kriterien im folgenden vorgelegt: - Verteilung nach den Arbeit s s tun den: Es wurde festgestellt, dass die meisten Unfaelle zur zeit der Mittags- und Abendspause aufkommen und dass Miidigkeit die hauptsaechliche Ursache dafür ist. Der 14 prozentige Anteil der untersuchten Arbeit sunfaelle ist in der 3.Arbeitsstunde (zwischen 10 und 11 Uhr), der 13.8 prozentige Anteil in der 4.Arbeitsstunde (zwischen 11 und 12 Uhr) und der 13.7 prozentige Anteil in der 8.Arbeitsstunde (zwischen 16 und 17 Uhr) geschehen. Verteilung nach den Wochentagenj Auf das grösste Unfaliverhaeltnis (16.7%) ist am Montag gestossen. Verteilung nach den Jahresmonaten: Auf das gröss te Unfaliverhaeltnis (11%) ist im July gestossen. Verteilung nach der Art der Baustellen:. Gebaeude 59.5%. Strassen und Wege 12. 3%. Kanaele 4.5%. Energieversorgunsleitungen 4.1%. Daemme 3.9%. Brücken 3.4%. Eisenbahn 2.3%. Sonstige 10.3% xiii - Verteilung nach der Grösse der Baustellen: Baustellen, wo 1-10 Arbeiter taetig sind 53.1% " 11-50 " " " 18.3% " 51-100 " " " 5.6% " 101 öder mehr " " " 10.0% Nicht festgestellt 13.0% Verteilung nach den Altersgruppen der Unfaller- littenen: Altersgruppe Verteilung nach den Titeln am Arbeitsplatz:. Unqualif izierte Arbeiter 50.6%. Facharbeiter 2 7.9%. Operatoren der Arbeitsmaschinen und Fahrer 5.5%. Hilfsoperatoren- bzw. Fahrer 5.5%. Sonstiges Personal 10.6% - Verteilung nach der durchgeführten Leistung im Zeitpunkt des ünfalls:. Arbeit mit verschieden Arbeitsma schinen 27.9%. Materialtransport mit Hand 14.9%. Ausgrab- und Planierarbeit mit Hand 8.2%. Schalungs- und Gerüstaufbau bzw. abbau 6.6%. Putz- und Anstricharbeit 6.2%. Sons tige Arbeiten 36.2% Es wurden "ünfalltypen" je nach der Geschehensart in Hauptgruppen zusammengefasst, festgestellt, und jede Unfalltyp in der Hauptgruppe ist in Untergruppen geglie- dert. Die ünfalltypen je nach der Baustellenart/ den Titeln am Arbeitsplatz und den durchgeführten Leistungen erfasst, in Tafeln dargestellt und ausgelegt. - Ünfalltypen (Hauptgruppen) :. Absturz der Personen 2 8.8%. Absturz der Baumaterial..-.. 10.2%. Versagen des Ausgrabungsrandes 4.9%. Zusammenbruch des Bauwerkteiles.... 4.1%. Stromanschlag 7.3%. Unfaelle beim Einsatz der Sprengs- Stoffe 3.0%. Unfaelle an Baumaschinen 6.6% xıv Zerreissen vom Körperteil durch Maschinen und Mas eh inene lemente.... 15.7% Klemmen vom Körperteil zwischen und unter Material 5.4% Mit Handwerkzeugen die Hand schlagen 5.4% Baustelleninnerİiche Verkehrsunf aelle 5.3% Unf aelle sonstiger Typen 3.3% Zum Schluss dieses Abschnits ist es auf die infolge Unfaelle vorkommene Verletzungen naeher eingegangen Die Verteilungsverhaeltnisse der Verletzungen je nach den Körperbereichen und die Befunde betreffend der Verlet- zungsarten sind erlaeutert. Abschnit 4: Die Feststellung der unsicheren Verhalten und Umstaende, die zu den Arbeitsunfaellen in der türkischen Bauindustrie führen. Bei der Untersuchung in diesem Abschnitt wurden die Sachverstaendigengutachten herangezogen, die anlaeslich der Klagen zu den Arbeitsunfaellen ausgearbeitet sind. Zu diesem Zweck wurden 400 Sachverstaendigengutach ten studiert, die in diesem Themenbereich von den Lehrkraeften der T. U. Istanbul (I.T.Ü.)und T.U.Nahost (O.D.T.U.) ausgearbeitet sind. Wobei die Angaben in diesen Gutachten benutzt wurden, wurden die unsicheren Verhalten und Umstaende, die zu Arbeitsunfaellen führen, diejenigen Persönlichkeiten, die an. Arbeitsunfaellen fehlerhaft beurteilt sind, und die ursachen, die zum Fehlerhaftsurteil führten, festgestellt. Es sind im folgenden die hauptsaech lichen, unsic heren Verhalten und umstaende vorgelegt, die zu Arbeit sunfaellen führen. Die angegebenen Verhaeltnisse (Prozentsaetze) legen das Verhaeltnis der Anzahl der Vorf aelle, wo diese unsicheren Verhalten und Umstaende wirksam sind, zur Gesamtzahl der Vorfaelle (400) dar, das heisst den Prozentsatz in 400 Vorfaellen. - Fehlerhafte Verhalten bei der Arbeit 44.8% - Fehlen der Schutzvorrichtungen 25.8% - Den technisch- beruflichen Regeln entgegengesetzte Ausführungen 25.3% - Die Uberwachungs- und Aufsichts- Pflicht nicht gut wie nötig erfüllen 18.3% - Nichtvorhandensein der persönlichen Schutzmitteln am Arbeitsplatz oder diese den Arbeitern nicht übergeben 10,3% xv Die hauptsaechlıchen Persönlichkeiten die an Unfa- ellen fehlerhaft beurteilt sind und die Verhaeltnisse der Unfaelle, woran sie fehlerhaft beurteilt sind, im folgen erfasst: - Arbeitgeber 69.3% - Unfallerlittene 6 7.8% - Subunternehmer 14. 3% - Bauleiter 13.5% - Facharbeiter 9.8% - Poliere 9.0% Aus welchen Gründen diese Personen fehlerhaft beur teilt sind, wurde weiterhin erlaeutert und erörtert. Abschnitt 5: Die geltenden Bestimmungen der Arbeitsssic- heit in der Türkei (gesetzliche Anordnung), Aufsichtsbehörden und Praxis im Grundzügen. In diesem Abschnitt wurden die geltenden Bestimmun gen, Vorschniften und Verordnungen im Bereich der Arbe- itssicherheit in der Türkei angesprochen und einiege wesent lichen Artikel verdeutlicht. Es wurde bewertet, ob diese Bestimmungen ausreichend sind, um die Arbeits- sicherheit im Arbeitsleben in der Türkei zu leisten, wobei die Befunde der Untersuchung berücksichtigt, dass es im Bereich der Arbeitssicherheit umfangreiche, aber unsystematische und unordentliche Bestimmungen vorhanden sei, und dass es daring einiege Unvollstaendigkeiten und Fehler bestehe und dass es vom Nutzen sei, eine neue Anordnung zu gestalten. Es wurden Kentnisse über die mit Aufsicht der Arbeitssicherheit verpflichteten Behörden vermittelt, zusaetzlich deren Pflichte und Kompetenzen verdeutlicht. Davon ausgehend ist es festgestellt, dass die Erfolgslo- sigkeit der staatlichen Aufsicht im algemeinen vom Man gel an Personal herrühre. Ausserdem sind die Ausführungen in den Baustellen in der Türkei bezüglich auf die Arbeitssicherheit be- haridelt und wurde versucht, um die Ursachen der bezüg- lichen Versaeumnisse zu veranschaulichen. Abschnitt 6: Schlussfolgerungen und Vorschlaege Die Arbeitsunfaelle in der türkischen Bauindustrie sind im ersten mal, in dieser Arbeit umfangreicher untersucht worden. Die Befunde, die im den 3. und 4. xvi Abschnitten mit Einzelheiten vorgelegt sind, sind us dem Praxis erhaltene Originalangaben. Es wird daran gedacht/ das diese Angaben in den zukûnftigen Arbeiten weitgehend herangezogen werden, die auf leistung der Arbeitssicherheit orientiert sind. In diesem letzten Abschnitt der Arbeit wurden als wesentlichste angesehene Untersuchungsbefunde zusammen- gefasst vorgelegt. Die Gründe der Erfolgslosigkeit bezüglich auf die Arbeitssicherheit (im allgemeinen der Türkei und in der Bauindustrie) wurden behandelt, darii- ber hinaus sind Vorschlaege zu den Anordnungen angebo- ten, die insbesondere in Best immun gen, Ausführungen Aufsichtsleistungen sowie in sonstigen Bereichen durch- zufiihren sind. Es wurden letzlich die Aufgaben, die durch Arbeit- geber bzwf Arbeitervereinen, Universitaeten, Berufska- mern, sonstige instutionen und die staatlichen zustan- digen Behörden vor allem sind zu übernehmen und erfül- len, damit der erwiinschte Erfolg erzielt wird. 
Açıklama
Tez (Doktora) -- İstanbul Teknik Üniversitesi, Fen Bilimleri Enstitüsü, 1993
Thesis (Ph.D.) -- İstanbul Technical University, Institute of Science and Technology, 1993
Anahtar kelimeler
Türkiye, İnşaat, İş güvenliği, İş kazaları, Turkey, Construction, Work safety, Occupational accidents
Alıntı